Abstinenznachweis
Abstinenznachweis

Abstinenznachweis

Abstinenznachweis

Abstinenznachweis zur Vorlage bei der MPU: 

Wurde Ihnen der Führerschein entzogen, sollten Sie sich dringend mit der zuständigen Behörde in Verbindung setzten, ob eine MPU erforderlich wird, um den Führerschein wiederzuerlangen.

 

Die Mühlen der Ämter und der Justiz mahlen oft langsam. So kann es Monate dauern, bis eine Anordnung für eine MPU erfolgt. 

Um kostbare Zeit zu sparen ist es hier sinnvoll sich frühzeitig beraten zu lassen.

 

Ist ein Abstinenznachweis erforderlich, müssen bestimmte Voraussetzungen zur Anerkennung bei der MPU-Stelle erfüllt sein.  Diese sogenannten CTU-Kriterien sind gesetzlich klar geregelt. So wird sichergestellt, dass in allen Instituten unter den gleichen Voraussetzungen gearbeitet wird. 

Unser Labor ist nach der DIN ISO 17025 für forensische Zwecke zertifiziert und bietet mit uns  folgende Verfahren an:

  • Haaranalyse bei Alkohol- und/oder Drogenmissbrauch
  • Urinanalyse bei  Alkohol- und/oder Drogenmissbrauch 

Die Anzahl der Analysen richtet sich nach dem Verfahren und der nötigen Zeit des Abstinenznachweis. So werden z.B. stichprobenartig 4-6 Urinkontrollen bzw. 2-4 Haarproben in einem vorher festgelegten Zeitraum von 6-12 Monaten durchgeführt.

 

Bei einem Erstgespräch werden der genaue Ablauf des Programms sowie der finanzielle Aufwand festgelegt. Hier können Sie sich dann  für ein Verfahren entscheiden und bekommen alle nötigen Informationen.

 

Wir beraten Sie gern.